es-trenc

In wenigen Tage geht es für Marcel und mich wieder in den Urlaub, diesmal nach Thailand. Seit einiger Zeit bin ich extra wegen dem Urlaub am Shoppen. Es war einfach wirklich nötig. Okay, etwas übertrieben habe ich schon! Mein Paketbote muss mich wirklich für bescheuert halten. Aber ich hatte einfach NICHTS für 34° und 90% Luftfeuchtigkeit. Vor allem nicht im Winter. Die Suche war auch mega schwer. Ich bin froh, dass wir erst Ende Februar fliegen, denn mittlerweile kommt schon Frühjahrs und Sommermode in die Stores (lucky me!). Aber zurück zum Thema. Urlaub nämlich und da ist mir aufgefallen, dass ich über den letzten Mallorcaurlaub im Oktober 2015 noch gar keine Bilder auf meinem Blog gezeigt habe. Ein Unding oder? Dabei war es so so sooo schön! Daher hier der Nachtrag, der sehr verspätete Nachtrag.

mallorca sonnenaufgang isabelmarant

Die Bilder entstanden in Cala Millor, in Palma de Mallorca und am Es Trenc Strand. Cala Millor ist ein Ort, den ich nicht erneut besuchen würde. Wenn ich ein Land bereise, habe ich doch immer die Intention, das Leben dort genauer kennenzulernen. Ich möchte in Spanien auf spanisch bestellen, nicht auf deutsch. Oder es jedenfalls versuchen, auch wenn es sich super bescheuert anhört. Ich möchte die natürliche Flora und Fauna der Orte kennenlernen, nicht die Touristenecken. Ich möchte die richtige Paella essen, nicht die, die an der Promenade serviert wird. Auf diese Weise ein Land kennenzulernen ist doch am schönsten. Genauso habe ich es bisher auch bei Städtereisen gehalten. Ich finde nichts schöner als tagsüber durch Pariser Straßen zu spazieren, in Café etwas kleines zu essen und die französische Sprache zu hören. Aber ich schweife ab. Jetzt gibt es erstmal noch mehr Bilder!

An einem Tag haben wir Palma de Mallorca besucht. Ehrlich, das beste dort waren diese Taps. Mega Instagram tauglich oder? Vor allem die Datteln im Speckmantel waren der Knaller und Gott sei Dank konnte der Kellner kein deutsch und auch kein englisch. Ich durfte also auf spanisch bestellen. Mit Händen und Füßen, aber immerhin habe ich sogar seine Witze verstanden. Hat Spaß gemacht! Endlich mal das Feeling, das man wirklich in einem anderen Land ist.

 

Ich hoffe du hattest etwas Freude an den Bildern. Wenn ich nochmal dort sein werde, würde ich mir wohl etwas weiter im Landesinneren eine Wohnung nehmen, dazu ein Mietauto. Die Promenaden sind oft leider einfach verbaut. Hotel, 5 Stockwerke und man sieht nichts anderes. Unsere Ausflüge zu anderen Stränden waren immer das Highlight. Vor allem der Es Trenc war wunderschön. Dadurch, dass es ein Naturschutzgebiet ist, gibt es dort keine Hotels – wunderschön!

Processed with VSCOcam with t1 preset

Comments are closed.