Ist Snapchat DIE Social Media Plattform?

By Sonntag, April 24, 2016 4 Permalink 0

Snapchat

Snapchat auf dem 1. Platz

Snapchat wird von Jugendlichen gefeiert. Laut einer Studie der Investmentbank Piper Jaffray in den USA hat die Social Media Plattform mittlerweile Instagram und Facebook überholt und steht auf Platz 1. Dabei wurden 6500 US Jugendliche gefragt. Klar sind das nicht unbedingt viele Befragte, trotzdem macht es eine Entwicklung deutlich, die wir in Deutschland auch seit ein paar Monaten erleben.

Snapchat ist nicht intuitiv bedienbar

Die App wird immer wichtiger und vor allem immer präsenter. Grad für Newbies ist diese App aber alles andere als leicht. Ich selber hatte sie einige Monate installiert bevor ich gecheckt habe wie sie funktioniert. Tatsächlich habe ich immernoch das Gefühl sie nicht komplett verstanden zu haben. Jugendliche sind da vermutlich schneller in der Handhabung als ich mit meinen immerhin schon 28 Jahren.

Snapchat und die Blogger

Nichts desto trotz gewinnt die App an Community. Meine Timeline ist jeden Tag proppevoll und statt mir einen Film abends anzusehen könnte ich mir einfach nur die ganzen Snaps ansehen. Unglaublich. Nutzt du selber diese App? Ich versuche es ab und an. Jedoch muss ich sagen, dass Snapchat für mich eher eine Last als eine Freude darstellt. Immer muss man zum Handy greifen, filmen, mit der Kamera reden. Es ist für mich zu Umständlich, als dass ich mir vorstellen könnte es so oft zu machen, wie einige Blogger es bereits machen. Farina Opoku (novalanalove) oder Senna Gammour (missgammour) sind da ein gutes Beispiel. Etliche Minuten teilen sie mit ihren Followern am Tag. Es wäre für mich eine riesige Überwindung so viel zu snapen und auch für meine Umgebung und Freunde denke ich. Snapchat ist quasi live. Du filmst dich 10 Sekunden, lädst es hoch und nach 24h sind diese 10 Sekunden Filmen verschwunden. Dein Feed zeigt also immer deine 24h an. Länger wird es nicht gespeichert. Das macht Snapchat auch so arbeitsintensiv. Postest du einen Tag mal nichts, so ist dein Feed leer. Follower sehen sowas eher ungern. Deshalb gefällt mir Instagram besser, es ist quasi genügsamer. Dein Feed bleibt bestehen und es gibt immer etwas anzusehen. Auch bleibt dein „Geschaffenes“ im Feed.

Verdient man Geld mit Snapchat?

Für Blogger scheint die Social Media Plattform jedenfalls eine neue Werbeplattform zu sein, um Geld zu verdienen und eine neue Möglichkeit Follower zu gewinnen und an sich zu halten.  Jeden Tag findet man irgendwo einen Haul, ein Unboxing oder sieht was andere Blogger zugeschickt bekommen haben. Natürlich lässt sich damit auch Geld verdienen. Wie monetarisiert Snapchat mittlerweile ist, kann ich allerdings nicht sagen.

Snapchat ist für mich eine ganz spaßige App. Aber lieber bleibe Zuschauer, als dass ich täglich Minuten aus meinem Leben dort zeige. Gerne folge ich euch aber und es wäre toll, wenn ihr mir eure Meinung und euren Snapchat Namen als Kommentar hinterlassen würdet!

 

 

 

 

signatur
4 Comments
  • Clara | Fettzig
    April 24, 2016

    Gut, dass das mal jemand anspricht! Ich finde diese App leider echt schrecklich. Das einzige Mal, wo ich sie benutzt habe, war, als ein Freund im Ausland war und wir uns so immer auf dem Laufenden halten konnten (dafür finde ich sie immer noch gut). Jetzt folge ich nur ein paar Freunden. Ich finde das Konzept mit dem Löschen nach 24 h eigentlich ganz witzig, aber da wird deswegen eben auch fast nur Blödsinn hochgeladen, meiner Meinung nach. Und ich finde auch den Punkt, den du ansprichst, dass es extrem belastend sein kann, auch für Freunde, echt gut und wichtig. Ich will mir nicht vorstellen, wie 24/7-Snapchatter aus Freundesperspektive aussehen.
    Bie Instagram steht wenigstens noch etwas die Kunst im Vordergrund (je nachdem wem man folgt) und eine gewisse Kreativität. Bei Snapchat sehe ich davon nichts. Und ich bin mal ein paar Promis gefolgt und fand es einfach nur extrem langweilig 😀 Sicher gibt es da bestimmt auch Ausnahmen, ich habe mich damit nicht ausführlich beschäftigt!
    Das einzige was ich echt mag, sind die Filter 😀
    LG Clara

  • Isabell von Nebensaechlich
    April 24, 2016

    Sehe ich ganz genau so. Irgendwie kann ich mich auch nicht so wirklich überwinden, meinen Tag zu filmen… obwohl ich super gerne andere verfolge, wie z.B. auch Farina.

  • Serena
    April 24, 2016

    Ich bin leider auch kein Snapchat-Fan, zum einem wäre es auch für mich eine Überwindung und am Ende hängt man doch zu lange am Handy, bzw,hat eventuell den Druck unbedingt neues snappen zu müssen. Daher teile ich auch deine Meinung, Instagram gefällt mir einfach lieber 🙂

    Liebe Grüße,
    Serena

    http://www.modecocktail.com

  • Mel
    April 29, 2016

    Ich liebe Instagram. Es sind meistens schöne oder interessante Fotos und ich kann sie mir auch morgen oder übermorgen noch ansehen. Wenn ich jedem dem ich auf Instagram folge auch auf Snapchat folgen würde, müsste ich mir stundenlang Mist anschauen. Und die die schöne Fotos posten oder einen guten Blog unterhalten erzählen sind nicht zwingend alltagstauglich. Da schaue ich mir lieber ein Video auf youtube an. Meins ist es nicht…

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.